UV-Licht ist lebensnotwendig!

Wäre die UV-Strahlung nicht gewesen,
es gäbe weder menschliches, noch tierisches oder pflanzliches Leben
auf unserem Planeten. Der Einfluss der UV-Strahlung hat eine
Entwicklung von Leben erst möglich gemacht.

 

Sonnenbrillen machen dumm und krank.

Brillen verhindern sehr wirkungsvoll, dass die lebenswichtigen UV-Strahlen die Augen erreichen, und verhindern dadurch, dass unser Immunsystem und unsere Hirnleistung steigt.

Also, nur im Notfall Sonnenbrillen tragen.

 

Am negativsten wirkt sich die Benutzung von Kontaktlinsen aus, die eine totale Abschottung der
Augen vor den lebenswichtigen UV-Strahlen vornehmen. Die Zellen in
den Augen (die Hornhaut und die Netzhaut) brauchen die direkte
Energie der Sonne, um sich stimulieren und ihre Funktion regulieren
zu können. Es kann hier Zellteilung nur dann stattfinden, wenn eine
UV-Bestrahlung – in niedrigen Dosen – stattfindet. Fällt diese
Bestrahlung weg, so können sich diese Zellen nicht mehr teilen, sie
sterben ab. Wen wundert es dann, dass wir immer schlechter sehen?
Wir schädigen uns selbst, wenn wir die Sonne aussperren.

 

Eine der schlimmsten Krankheiten, die man hier mit UV-Licht behandelte, war
die Tuberkulose. Viele Patienten wurden vollkommen geheilt.
Auch
bei anderen Krankheiten half die UV-Bestrahlung durch Sonnenlicht:
beispielsweise bei Anämie, Gicht, Arteriosklerose, rheumatischer
Arthritis, bei Ekzemen, Akne, Ischias, Asthma, Nierenstörungen, bei
vielen Infektionskrankheiten und sogar bei Verbrennungen. Dabei hat
man jedoch festgestellt, dass ein Heilungserfolg ausblieb, wenn die
Patienten UV-undurchlässige Sonnenbrillen trugen.
 

 

Neueste Forschungen weisen darauf hin, dass
die Chemikalien, die in der Sonnencreme
enthalten sind, die Entstehung von Hautkrebs
eindeutig fördern. Der häufige Gebrauch von
Sonnencreme schädigt daher unweigerlich
Ihre Gesundheit.
Sonnencremes – Fatal für die Organe
Eine Sonnencreme kommt mit der Haut in
Berührung. Sie wird über die Poren
aufgenommen und gelangt auf diese Weise in
den Blutkreislauf - und somit in unseren
Körper. Damit schädigt jede chemische
Substanz, die in Hautpflegeprodukten
enthalten ist, automatisch auch die Leber, die
Nieren und den Darm. Mittlerweile gibt es
über 150 krebsauslösende Inhaltsstoffe,
die allein in den herkömmlichen Kosmetikprodukten
enthalten sind. Deshalb ist es
verwunderlich, dass es keine gesetzliche
Regulierungen für diese gefährlichen
Substanzen in Hautpflegeprodukten gibt.
Auch andere Körperpflegemittel sind betroffen
Parfüms, Hautcremes, Feuchtigkeitscremes,
Shampoos, Duschgels, Deodorants,
Haarfärbeprodukte und andere Reinigungsund
Körperpfl egemittel enthalten eine
Vielzahl an Chemikalien sowie chemischen
Duftstoff en. Den meisten Menschen ist nicht
bewusst, dass diese Duftstoff e häufi g aus
giftigen Substanzen hergestellt werden, die
erwiesenermaßen Krebs verursachen können.
Da diese Duftstoffe eingeatmet werden,
belasten sie in erster Linie das Nervensystem.
Immunsystem überlastet –Krankheiten folgen
Über kurz oder lang kann das Immunsystem
der permanenten Belastung durch die
chemischen Stoffe nicht mehr standhalten.

 

sonnen-3

125 Views
Blogarchiv
 
Sonnenstudio Solarium BeautySun Frauenfeld

Sonnenstudio Beauty Sun  – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

täglich offen von 8.00 bis 21.30 Uhr

Telefon 052 525 18 71

August 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31