Zahlen von der WHO-Mafia zu Hautkrebs.

Zahlen zu Hautkrebs von der von der Pharmamafia finanzierten WHO. Erschreckend wäre anders.
In absoluten Zahlen bleibt das Risiko gering. Pro Jahr erkranken
0,022 Prozent der Schweizer an einem Melanom. Bei Solarienbesuchern
erhöht sich dieses Risiko laut WHO auf 0,025 Prozent. Was natürlich nicht stimmt. Wir wissen dass Fluor in Zahncremes, Mobilfunk und Sonnencremes für Hautkrebs verantwortlich ist.
Die Nurses' Health Study weist darauf hin, wonach auf jeden, der an sonnenbedingtem Hautkrebs gestorben ist, 30 Menschen kommen, die durch das Sonnen Vitamin D vor dem Krebstod bewahrt werden könnten. Die Pharmamafia ist schockiert. Dieses Wissen könnte ihnen und der Krebsligamafia Milliarden Verluste und Spendenrückgang bescheren. Selber denken ist noch nicht verboten in unserer linken Diktatur.

 

Dr. Robert Carton, ehemaliger Präsident der Union of Government Scientists und Mitarbeiter der US-Umweltschutzbehörde, sagte:

„Die Fluorisierung ist der größte Fall wissenschaftlichen Betrugs, nicht nur in diesem Jahrhundert, sondern vielleicht in allem Zeiten. „

sonnen-5

65 Views
Blogarchiv
 
Sonnenstudio Solarium BeautySun Frauenfeld

Sonnenstudio Beauty Sun  – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

täglich offen von 8.00 bis 21.30 Uhr

Telefon 052 525 18 71

August 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31