Schön gebräunt, gut geschützt. So entsteht die Bräune.

Bräunung

Schön gebräunt, gut geschützt. So entsteht die Bräune.

Bräunung ist nichts anderes als der körpereigene Sonnenschirm der Haut. Ein Teil des nicht sichtbaren Sonnenlichts, die UV-Strahlung, ist dafür verantwortlich. Trifft das UV-Licht auf die Haut, reagiert zuerst die Oberhaut mit einer schützenden Verdickung (Lichtschwiele).

Der UV-B-Anteil ist für die indirekte Bräune zuständig. Dabei werden die Pigmentzellen unserer Haut angeregt, den braunen Farbstoff Melanin herzustellen. Bis die “Produktion” anläuft, vergehen mehrere Tage. Aber dafür bietet die dunkle Farbe der Haut einen guten Sonnenschutz. Deshalb ist bei der Urlaubs-Vorbräunung im Solarium auch der UV-B-Anteil so wichtig.

Das UV-A-Licht bewirkt ein Nachdunkeln von bereits vorhandenem Melanin in der Haut. Diese direkte, oberflächliche Bräunung tritt sofort auf, hält aber nur für kurze Zeit an.

Durch gezieltes Vorbräunen im Solarium kann ein Hautschutz erreicht warden, der einem Lichtschutzfaktor von 5-10 entspricht. Durch Solarien kann ein Lichtschutzfaktor von 5-10 erreicht werden. Vorbräunen im Solarium schützt vor Sonnenbrand.

 

solarium-2-4

42 Views
Blogarchiv
 
Sonnenstudio Solarium BeautySun Frauenfeld

Sonnenstudio Beauty Sun  – Altweg 12 – 8500 Frauenfeld

täglich offen von 8.00 bis 21.30 Uhr

Telefon 052 525 18 71

August 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31